Zurück zu Fahrzeugpark

Löschfahrzeug LF 10

Das LF 10 löst das seit Oktober 2013, als Ersatz für unser altes LF8, gemietete Fahrzeug ab. Mehr über die Vorgänger dieses Fahrzeuges finden Sie unter Löschfahrzeug LF8 und Ersatzfahrzeug

Die Planungs und Bauphase hat ca. 1,5 Jahre gedauert.
Am Montag, dem 9. Februar 2015 konnten wir das Fahrzeug  in Empfang nehmen. Dazu sind wir nach Giengen an der Brenz gereist, dort befindet sich ein Werk der Firma Ziegler, welches unser Fahrzeug gebaut hat.

Beitrag von der Fahrzeugabholung 1
Beitrag von der Fahrzeugabholung 2
Beitrag von der Fahrzeugübergabe

Technische Daten & Details

 

Abkürzung: LF10
Funkrufname: 32-48-13
Fahrgestell: MAN TGL 12.250
Motorleistung: 250 PS
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
zul. Gesamtmasse: 11.900 kg
Besatzung: 1/8
Aufbauhersteller: Firma Ziegler
Aufbautechnologie: ALPAS COMPACT (Alu- Paneel- System)
Baujahr: 2015
Tankinhalt (Wasser) 1200 Liter
eingebaute Pumpe FPN 10/2000 (10 bar Förderdruck bei 2000 Liter Förderleistung in der Minute
Schaluchmaterial  19 B-Schläuche – 380m
14 C-Schläuche – 210m
Lichtmast: pneumatisch ausfahrbar, 6x 48 Watt LED Scheinwerfer, 3 Nah 3 Fern, Lichtpunkthöhe 5,8m über dem Erdboden, Scheinwerferbrücke 360° neig- und drehbar, Lichtmast ist ferngesteuert
Ausstattung: Luftgefederte Hinterachse, Straßenantrieb, elektrisch verstellbare und beheizbare Rückspiegel, automatisiertes Schaltgetriebe, 4 Ton Martins Horn Anlage, LED Frontblitzer Haensch Sputnik nano, Blaulicht 2x DBS 975 LED Blaulichtbalken, LED Heckblaulichter; Verkehrswarneinrichtung am Heck 4x gelbe LED Blitzer, Innenbeleuchtung als Deckenpanel ausgeführt Farbumschaltbar weiß/ grün, pneumatischer Lichtmast mit 6x 48W LED Leuchtmittel, Hygeneeinheit, zwei seitliche Druckabgänge sowie einem im Heck, Löschwassertank mit 1200 Litern Inhalt, Pumpe FPN 10/2000; LED Innenbeleuchtung der Geräteräume, Blinkleuchten an den Geräteraumklappen, Sprechanlage für Lautsprecherdurchsagen, Rückfahrkamera, Begehbarer Geräteraum, Mittelsitz entgegen Fahrrichtung ausgestatt mit Fach für Notfallrucksack
 Beladung: Wasserführende Armaturen, Geräte zur Wasserentnahme, Schläuche, aufklappbare Schlauchkörbe, 4 Atemschutzgeräte (2 in der Mannschaftskabine und 4 im Aufbau), tragbarer Stromerzeuger 9kVA in schallgedämmter Ausführung, 4 teilige Steckleiter, Türöffnungsgerät, 2x Kabeltrommel, Stativ mit Lichtbrücke 2x 1000 Watt Scheinwerfer, Halligan Tool, Motorsäge mit Zubehör, Rettungssäge, Absperrmaterial, Ölbindemittel, Verteiler mit angekuppelten B Schlauch, Schnellangriff C 2x C Schlauch gekuppelt mit Hohlstrahlrohr, Atemschutznotfalltasche, 6 Kanister Schaummittel, Kombischaumrohr, Gasmessgerät mit Zubehör, Hochleistungslüfter, Kübelspritze; Tragkraftspritze, Säbelsäge, Trennschleifer, Werkzeugkasten Elektro, Feuerwehrwerkzeugkasten, Verkehrsunfallkasten, Schornsteinfegerwerkzeugsatz, Rettungsbrett, 19 B-Schläuche, B- Holstrahlrohr, 4m Band Funkgerät mit Statusgeber, Hydraulisches Rettungssatz, Feuerpatschen, Formhölzer Satz HLF, Aibag Sicherung Octopus, 2 Schwelleraufsätze, 2 Teleskopzylinder, 4 Weber Stab Pack,

Fotos vom Fahrzeug

Videos vom Fahrzeug


 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://ff-wattenbek.de/technik/fahrzeugpark/lf-10/